top of page

Das kleine Hosen-ABC



Welcher Schnitt wie wirkt


Es gibt zig verschiedene Hosen-Typen und unsere Körper sind ebenso vielfältig geformt. Hier kommen ein paar Infos und Tipps zu den aktuelle Hosentrends:


Marlenehose

Der mega Klassiker. Große und kleine, eher schlanke Frauen sehen damit toll aus. Aber achtet darauf, dass die Schuhe hoch genug sind und der Bund nicht auf dem Boden schleift.


7/8 Hose

Eine schöne, lässige Hosenform, die alle tragen können. Bei Jeans sieht es cool aus, wenn man das Bündchen auf 7/8 hochkrempelt, bei schicken Stoffen auf passende Schuhe achten, denn die stehen durch die freien Knöchel mehr im Fokus.


Chinohosen

Chinos sind ursprünglich Sommerhosen in hellen Farben. Sie haben sich jedoch zu einer Hose für jede Jahreszeit durchgesetzt. Ihr könnt sie sportlich mit Sneakers und Shirt oder eleganter mit Hemd oder Bluse, Heels oder Slippers kombinieren. Für Frauen mit schmalen Hüften sehr zu empfehlen.


Anzughose

Als Teil eines Business-Outfits unerlässlich aber auch kombiniert mit T-Shirt, Sneakers und Jeansjacke eine Wucht: lässig und trotzdem chic.


Highwaist

Das Bündchen geht bei diesem Schnitt mindestens zum Bauchnabel; ein schöner Effekt für die Kehrseite: der Po wird betont, die Körpermitte kommt optisch etwas nach oben und die Beine wirken dadurch länger. Ein weiteres angenehmes Plus: es gibt kein Hüftspeck-Quetsch-Problem oder Hose-Hochzieh-Moment. Alles bleibt gut verpackt.


55 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page